Silberpreis aktuell



Die Silberkursentwicklung zeigt im Diagramm über die letzten Jahre einen erfreulichen Anstieg. Seit der aberwitzigen Silberspekulationen der Gebrüder Hunt, die Anfang der 80er Jahre den Kurs von Silber in schwindelerregende Höhe trieben, hatte der Silberpreis diese Marke nicht mehr erreicht. Aktuell liegt der Silberkurs bereits ein weniges darüber (Sept. 2011). Silber ist nicht nur in Form von Barren und Münzen ein gefragtes Mittel zur Geldanlage, sondern wird auch in vielfältiger Weise von der Industrie benötigt. Da vermutet wird, dass die natürlichen Silbervorkommen mit lohnendem Abbau in absehbarer Zeit erschöpft sein werden, ist mit einem sinkenden Börsenpreis vorerst nicht zu rechnen. Trotzdem ist, langfristig gesehen, jetzt der beste Zeitpunkt, Anlagesilber zu verkaufen. Denn nicht nur Angebot und Nachfrage an der Börse bestimmen den Wert von Silber, sondern auch die Kurse der Währungen haben einen großen Einfluss. Fachleute stellen daher die Prognose, dass die Entwicklung am Weltmarkt uns zwar einen höheren Preis von Silber beschert, der jedoch durch inflationäre Verluste von Kaufkraft am Ende einen kleineren tatsächlichen Gewinn darstellt.

Heutiger Erkenntnisstand ist deshalb, die aktuelle Situation am Silbermarkt schon jetzt auszunutzen und mit dem Verkauf von Silber zu beginnen. Die Preise für den Ankauf von Silber Barren und Münzen sind so hoch, wie schon lange nicht mehr. Und auch Silber in Form von gebrauchten Bestecken, Bechern, Schalen und Schmuck bringen schnell viele Kilo Silber auf die Waage, die von den Silberankäufern mit hohen Preisen pro Gramm Silber vergütet werden. Dabei kommt es auf die Legierung Ihrer Silberschätze an. Ein Barren mit 1 kg Silber enthält fast die gleiche Menge Feinsilber, da er eine Legierung mit einem Feinsilbergehalt von 999/1000 hat. So manche Münze enthält genau den Feinsilbergehalt von 1 Unze Feinsilber = etwa 31,3 Gramm. Tafelsilber und Bestecke sind in der Regel aus härteren Legierungen gefertigt, die zwischen 925/1000 und 800/1000 Feinsilber enthalten. Wie kann man nun am einfachsten den Wert der Silberwaren errechnen?

Im Internet finden sich nützliche Informationen zu allen Themen, so auch zum Silberverkauf. Suchen Sie sich die Silberpreisrechner der gewerblichen Anbieter. Die großen Silberankäufer bieten solche Rechner auf ihren Internetseiten an. Dort gibt es eine Tabelle mit den verschiedenen Silbergehalten. Wenn Sie das Gewicht Ihres Silbergegenstandes eintragen, ermittelt der Rechner den Ankaufspreis. Der Rechner benutzt dabei einen dem Börsenkurs angelehnten Grundpreis pro 1 Gramm Silber, den er je nach unterschiedlichem Feinsilbergehalt prozentual angleicht und mit dem Gewicht multipliziert. So wird ein aktueller 925 Ankaufspreis höher ausfallen als der für 800er Silber. Mit dem Rechner sieht man die Preise stets aktuell für den jeweiligen Tag. Hier können Sie günstig Silber kaufen in München



   Weitere Informationen: